Futtermittel-Tipps

 

Als Standard empfehle ich Alleinfuttermittel, die alle Nährstoffe in ausreichender und ausgewogener Menge enthalten. In Fällen kurzzeitiger besonderer Belastung kommen Ergänzungsfuttermittel zum Einsatz. Manchmal muß krankheitshalber die Ernährung dauerhaft umgestellt werden. Die allermeisten Tiere lassen sich bei entsprechendem Vorgehen auf ein anderes Futtermittel umstellen. Kann dennoch einmal kein akzeptables Alleinfuttermittel gefunden werden, kommen Ergänzungsfuttermittel in Betracht, mit denen zumindest ein Teil der gewünschten Effekte erreicht werden kann.

Nutrizeutika sind natürliche Stoffe, die der täglichen Ernährung zugesetzt, die Funktion innerer Organe oder des Bewegungsapparates unterstützen und verbessern können. Der Markt für diese Präparate ist fast unüberschaubar und unterliegt vielen Modeerscheinungen. Viele Behauptungen sind nicht hinreichend bewiesen, häufig sind Dosierungen oder Heilaussagen nicht wirklich nachvollziehbar. Deswegen empfehle ich ausschließlich Produkte namhafter Hersteller, die sich mein Vertrauen verdient haben.

 

Hund und Katze:

Produkte der Marken Royal Canin und Hills kenne ich durch meine eigenen Tiere und ständige intensive Beratungstätigkeit. Dauerhaft mit diesen hochwertigen Futtermitteln gefüttert, sind die Tiere gesünder - sie brauchen seltener einen Tierarzt. Sie wirken frischer, haben mehr Spannkraft und das Fell ist schöner. Leider gilt das nicht zu 100%, sonst würde es mich an dieser Stelle wohl nicht geben.

Vet-Concept kann ich nach etlichen positiven Rückmeldungen aus meiner Klientel empfehlen. Der Vorteil dieser Marke liegt im kompromisslosen Bekenntnis zur Qualität und im Verzicht auf unnötige Zusatzstoffe.

Happy Dog bzw. Happy Cat wird von einem vertrauenswürdigen deutschen Hersteller unter ständiger tierärztlicher Kontrolle in Bayern hergestellt.

 

Kleinnnager und Kaninchen:

Gerade bei der Kaninchenfütterung gilt häufig: weniger ist mehr. Für das Heimtier Kaninchen, dem keine Reproduktions– oder Mastleistungen abverlangt werden, ist gutes Heu oder Gras das beste Futter. Häufig meint man es zu gut und gibt dem Kaninchen zu kohlehydratreiche Kost, daraus resultiert übermäßiges Wachstum von Hefen im Darm und dann Durchfall. Eine einfache Umstellung auf „nur“ Heu wirkt häufig ohne weitere Therapie.

In meiner Praxis empfehle ich neben den Präparaten von Dr. Albrecht die Produkte der Oxbow Hay Company. Sie basieren auf hochwertigen Heusorten. Das Produkt für Meerschweinchen ist mit Vitamin C angereichert. Kranken und inappetenten Tieren verordne ich Critical Care. Es die ideale Basis für eine Zwangsernährung, die tierartspezifisch angereichert werden kann.

Tierartspezifische Informationen entnehmen Sie bitte den Praxisinformationen.

 

Vögel:

Für Vögel biete ich Ergänzungsfuttermittel an. Vitamin– und Mineralstoffmischungen helfen in Zeiten besonderer Belastung. Vitamine gleichen ausserdem Mangelerscheinungen durch überlagertes Futter aus.

 

Pferde:

Welches Futter ein Pferd wirklich benötigt, hängt von der Leistung ab, die es bringen muß und vom vorhandenen Grundfutter. Ist die Weide überreich, und wird das Pferd nur wenig oder mit geringen sportlichen Ambitionen geritten, benötigt es kein energiereiches Kraftfutter, wohl aber gelegentlich ein kleines Leckerli. Viele Pferde sind heutzutage leider überkonditioniert (d.h. zu fett) und untertrainiert.

Nur mit sinnvoll aufgebautem Training bringt ein Pferd sportliche Höchstleistungen. Dabei helfen Ergänzungsfuttermittel insbesondere dann, wenn ein Pferd eigentlich gut trainiert war und durch eine Krankheit lange nicht bewegt werden konnte. Andere Ergänzungsfuttermittel dienen als natürliche Schleimlöser - hier sind wir im Bereich von Nutrizeutika. Es handelt sich dabei um natürliche Substanzen, die in konzentrierter Form der täglichen Ernährung zugesetzt die Funktionen von inneren Organen oder Bewegungsapparat verbessern. Aus bereits in einem früheren Absatz genannten Gründen empfehle ich ausschließlich Produkte namhafter und mir vertrauter Hersteller.

 

Rinder:

Im bäuerlichen Nutztierbetrieb wird das Grundfutter selbst erzeugt und durch Kraftfutter und Mineralstoffmischungen ergänzt. Aufgrund ihrer immensen Leistungen können die Tiere schnell in Mangelsituationen kommen, obwohl die Futterqualität zu stimmen scheint.

Bei Einzeltiererkrankungen oder Herdenproblemen ist es meine wesentliche Kompetenz und Aufgabe, Zusammenhänge mit der Fütterung zu erkennen und durch eine entsprechende Beratung weitere Schäden zu verhindern. Diese Beratung umfasst bereits Kenntnisse über die Böden und ggf. Düngung, bis hin zum dort geworbenen Futter, über Energiebedarf bis zu passenden Futterergänzungen. Möglich wird diese umfassende Beratung durch zur Verfügung gestellte Daten aus Bodenuntersuchungen, Futteruntersuchungen, Milchleistungsprüfung, Fruchtbarkeitsmanagement und ggf. auch ergänzenden Laboruntersuchungen.

Dies ist ein Bereich, in dem es sehr viele Bestandsbetreuer und Berater gibt. Die Tätigkeitsbereiche von teilweise heftig konkurrierenden Tiergesundheitsdiensten, Hoftierärzten, bestandsbetreuenden Tierärzten, Futtermittelberatern bzw. –verkäufern und Düngemittelverkäufern überschneiden sich. Ich stehe als ortsgebundene Praktikerin in vorderster Linie und ausschließlich den Betrieben in meiner Region zur Verfügung.

Leistung von Kühen ist heute als Optimierung zwischen Betriebskosten, insbesondere Futterkosten, Milchpreis, Milchmenge und Tierarztkosten zu verstehen. Dabei machen die Tierarztkosten mit 2-3% der Gestehungskosten einen relativ geringen Anteil aus.

 

Schweine:

Im Landkreis, in dem ich tätig bin, gibt es nur wenige und in der Regel nur in kleinen und kleinsten Gruppen gehaltene Schweine. Aus den bereits im Kapitel Rinder genannten Gründen stehe ich ausschließlich Betrieben in meiner Region zur Verfügung.

Hundeerziehung

Links

Praxisinformationen

Sitemap

Impressum

Futtermittel - Tipps

Leistungen

Praxis

Shop

Landschaftsbild als Header zur Website der Tierarztpraxis am Saussbach, FreyungAllgemein gültiges Symbol für "Tierarzt"

Tierarztpraxis

am Saussbach